Daughterly der Film
Daughterly der Film

TEAM

René Zimmermann

(Grundidee / Producer / Drehbuch / Regie)

geboren im März 1979 in Dortmund, ist Schauspieler und steht am Anfang seiner Laufbahn als Filmemacher.

Beeinflusst durch die großen Filme der 80er Jahre begann er als Statist am Dortmunder Theater. Dort entwickelte sich seine Leidenschaft für die Schauspielerei.

Nach vielen Statistenrollen, kleineren Gastverträgen am Theater und Filmauftritten, begann er sein Schauspielstudium an der Akademie der Künste in Ulm. Zuvor absolvierte René eine Ausbildung zum Fleischer, da seine Familie eine Fleischerei in 3. Generation in Dortmund besitzt.

Durch viele Kontakte in Deutschland als auch nach Hollywood, die René Zimmermann sich im Laufe der Jahre aufgebaut hat, besteht die Möglichkeit, namhafte Mitarbeiter für das Filmprojekt zu gewinnen.

Emmanuel Losch

(Drehbuch / Regie)

Als Werbetexter und Konzepter betreut er seit Jahren internationale Kunden und Marken. Seit 2016 in Hamburg lebend, blickt er auch auf eine vielseitige Biografie zurück. Er studierte Regie und szenisches Schreiben, entwickelte Stücke für verschiedene Bühnen und inszenierte an einigen Theatern. Durch seine Tätigkeit bei der bekannten deutschen Serie „Sturm der Liebe“ sammelte er darüber hinaus wichtige Serienerfahrung. Dieses breitgefächerte Portfolio widmet er nun den Rebels of Steel.

 

Martin Christ

(Director of Photography)

Geboren am 28. April 1969 in Göttingen.

Studium an der  Ruhr-Universität Bochum Film- und Fernsehwissenschaften, an der FH Dortmund studiert er Fotodesign und Kamera.

Erste praktische Erfahrungen mit Beginn des Studiums als Kamera-Assistent bei diversen Werbespots und Film- und Fernsehproduktionen. Seit 1996 arbeitet er als Kameramann bei Werbespots, TV-Filmen und Dokumentationen. Durch seine Arbeit lernt er die halbe Welt kennen, zu seinen Drehorten gehören Länder und Regionen wie Nepal, Jordanien, Sri Lanka, Tasmanien, Ecuador, Indien und Jamaika.

2006 wird er für den Grimme Preis nominiert, 2010 für die Goldene Kamera. Im Jahr 2000 gewinnt er den Kölner Medienpreis für Kameraführung.

Bei der WM 2006 arbeitet er für Premiere, bei der WM 2010 für Sky. Für den DFB arbeitet er an der Seite von Sönke Wortmann u.a. im Rahmen des DFB-Umweltspots 2012. Seit der EM 2012 ist er als Kameramann von DFB-TV festes Mitglied.